Histoire Champagne
classement meilleur champagne du monde
Slider

Geschichte

"Eine Geschichte von Familien"

Die Geschichte des Hauses beginnt Anfang des 19. Jahrhunderts. Sandrines Urgroßvater Edmond baut einige Morgen Weinberge in Moussy an, an den Südhängen von Epernay, doch zu der damaligen Zeit wurde den Weinbergen noch nicht ein so besonderer Stellenwert eingeräumt. Er beteiligt sich allerdings aktiv an der Gründung einer Genossenschaft im Dorf.

Edmonds Sohn André kam 1911 zur Welt, im Jahr des Winzeraufstands in der Champagne, und ist der erste in der Familie, der von seinem Winzerberuf lebt. Er liefert den Großteil seiner Produktion an die Genossenschaft und beginnt Mitte der 1950er Jahre mit dem Vertrieb seiner eigenen Marke.

Robert ist die dritte Winzergeneration und er beschließt, nach und nach die Vermarktung zusammen mit seiner Frau Nicole auszubauen. Die damalige Zeit ist günstig für den Champagner und die ersten Flaschen des “Champagne Leguay Charlot“ werden 1976 verkauft.

Als Pascal und Sandrine 1995 die Leitung des Betriebs übernehmen, beabsichtigen sie, ihm neue Impulse zu verleihen: Die Weinberge dehnen sich aus und erreichen 4,4 Hektar, die Marke „Champagne Pascal Lejeune“ wird gegründet, neue Cuvées bereichern das Angebot ... Kurz danach verleiht eine Website den Champagnern des Hauses neuen Elan und der naturnahe Weinbau setzt sich als Kredo von Pascal durch.

Pascal und Sandrine sind stolz und glücklich, dass ihr Sohn Thibaut seit dem Sommer 2015 im Betrieb mitarbeitet und somit das Fachwissen des Winzers und das familiäre Engagement des Hauses fortbestehen lässt, um den Weinliebhabern außergewöhnliche Jahrgänge zu bieten.